Battleground Metzingen 2020

20.08.2020

 

Letzten Samstag, am 15. August, fand bei CrossFit Frontrow in Metzingen die Competition „Battleground Metzingen 2020“ statt.

Drei unserer FilderAthletics haben sich der Herausforderung gestellt und am Wettkampf teilgenommen. Jule, Benni und Manu haben sich in drei kräftezehrenden Workouts in den Kategorien Intermediate und Scaled mit der starken Konkurrenz gemessen.

Der frühe Vogel hat unsere kleine Delegation geweckt, denn der erste Heat startete bereits um 09:00 Uhr morgens. Davor stand natürlich das Athleten-Briefing und reichlich Warm Up an, damit der Schlafsand auch aus den Augen gerieben werden konnte.

Mit genügend Kaffee und einem geheimen Frühstücksbrei von unserer Athletenbeauftragten Franzi war das aber absolut kein Problem.

 

So ging es auch direkt in das erste Workout. Dieses stand unter dem Motto: Burpees am Morgen, vertreiben Kummer und Sorgen“. Und damit es auch so richtig ballert, waren es Burpees over Rower! Sollte das nicht als Wake Up Call genügen, hatten wir zusätzlich noch unseren Coach Torte zum Anfeuern und Pushen dabei. Ja, er hat ein sehr lautes Organ!

Workout 1:
2 rounds
40 cal Row
30 Burpees over Rower
10 Chest to Bar Pull Ups
⏱ 13 minutes

 

Benni (Scaled) saß als Erster auf dem Rower und stand auch als Erster wieder davon auf. Nach guten 8 Minuten war der „Spaß“ vorbei und Benni überglücklich aber auch ziemlich außer Atem. Event-Win!

Jule (Intermediate) durfte als Nächste, an ihr an diesem Tag persönliches Lieblingsworkout. Bäm Bäm Bäm: 8:36 Minuten und das Workout ist beendet. Heat- bzw. Event-Win!

Manu (Intermediate), der übrigens eine persönliche Fehde mit Burpees hat, sprang trotzdem 60 Mal über den Rower und startete mit hervorragenden 10:24 Minuten in den Tag. Aber das Wichtigste: Burpees sind für den restlichen Tag abgehakt.

Zwischen den Workouts stand Regeneration und natürlich sehr viel Gefachsimpel in Bezug auf Pacing, Taktik und sonstiges was das CrossFit Leben so mit sich bringt.

zu lang war aber gar nicht Zeit, denn das zweite Workout warf seine Schatten voraus. „Endlich kommt die Barbell ins Spiel“, so Manu. Benni hingegen meinte „Barbell ist super, aber Snatches sind jetzt nicht das Movement, welches ich mir gewünscht hab“.

Workout 2: 
60 Snatches
EMOM: 5 Toes to Bar

max Double Unders
⏱ 9 minutes

 

Snatches sind also nicht Bennis Lieblingsübung…dafür hat er das Gewicht quasi fliegen lassen. Folge: Zweiter Event-Win!

Das regelmäßige Lifting Training machte sich auch bei Jule und Manu bemerkbar. Die Stange wog übrigens 35 bzw. 50 kg. Na und? Touch and Go! Die 5 Toes to Bar jede Minute waren da nebensächlich.

Nach zwei der drei Workouts an dem Tag merkte man deutlich die Anstrengung. Nichtsdestotrotz wurden natürlich alle anderen Athleten gepusht, während man die eigenen Kraftspeicher wieder füllte. Das ist CrossFit!

Den Abschluss des sportlichen Tages machte Workout 3, welches zwei Teile beinhaltete. Wie sagte Franzi so schön: „jetzt es wird heavy“!
Heavy: genau das was man sich am Ende nochmal wünscht…

Workout 3:
AMRAP 9
21 Dual Dumbbell Deadlifts
15 Dual Dumbbell Squat Cleans
9 Handstand Push Ups

Workout 3a:
1 Rep Max Clean
⏱ 6 minutes

 

 

Wie gewohnt legte Benni vor und setzte im AMRAP somit erste Ausrufezeichen in Sachen Pacing. Mit 77kg beim Clean schnappte sich Benni die zweitschwerste Barbell in seiner Division. Stark!

Das innerhalb einer Competition zusätzliche Kräfte freigesetzt werden, ist bekannt. Das geht übrigens auch nachmittags um 16 Uhr, wenn man bereits drei schwere Workouts hinter sich hat. Glaubst du nicht?
Dann schau Jule an: sie erhöhte ihre eigene Bestleistung beim Clean „einfach“ auf 61 kg. Sehr stark!

Schwer, schwerer, Manu! Nein, natürlich nicht auf das Körpergewicht bezogen sondern auf die Barbell. „Kurz“ mal 110 kg gecleant.  Event-Win!
Aber wie sagte Franzi nochmal? Genau.
Sehr sehr stark!

Das war also die Competition und was bleibt?
Alle drei sind mit dem Ansporn angetreten sein/ihr Bestes zu geben und dabei viel Spaß zu haben. Und genau mit diesem Gefühl sind sie abends, zwar deutlich erschöpfter als morgens, auch wieder nach Hause gefahren.

„Es war ein toller Tag mit so vielen Eindrücken. Es war meine erste Competition, aber nicht die Letzte“, so Benni abends. Jule fügte dazu: „Wow, diese Community ist einzigartig und der Tag war total geil!“ Manu stellte dazu noch nüchtern fest, „dass es unglaublich gut war, aber ich muss mehr für die Pumpe tun.“ (wobei pumpen nicht unbedingt für die Pumpe ist)

Auf die Frage wie sie die Competition fanden waren sich alle einig: „CrossFit Frontrow hat mit Battleground Metzingen eine wirklich super Competition auf die Beine gestellt“, sprachen die drei quasi synchron.
Das größte Lob kommt zum Ende: „Wir kommen wieder!“

Vielen Dank an CrossFit Frontrow, an alle Athletinnen und Athleten (übrigens sind die alle mega fit), alle Judges und Volunteers, sowie das Publikum (wer es denn geschafft hat ein Bändle zu ergattern).
Danke auch an Franzi & Torte die sich unglaublich um die Athleten kümmerten und mit dem lactosefreien Mandelmlichreis (Geheimnis gelüftet) sowie der lautstarken Unterstützung für die Extrapower gesorgt haben.

Wir sind super stolz auf Benni, Jule und Manu! Ihr habt alles rausgehauen und deswegen habt ihr für uns alle drei gewonnen!

Dass dabei zwei Podiumsplätze heraussprangen ist nicht das Wichtigste, aber natürlich zu erwähnen.

 

 

 

 

 


CrossFit Ostfildern wird zu FilderAthletics

10.07.2020

Greg Glassman, der Gründer von CrossFit hat mit seinen rassistischen Aussagen eine Welle der Empörung entfacht. Sich gegen Rassismus zu stellen, ist keine politische Äußerung, sondern eine Lebenseinstellung. Deswegen haben wir unsere Konsequenzen gezogen und werden künftig keine offizielle CrossFit Box mehr sein! Wir trainieren deshalb ab sofort als „FilderAthletics“. Im Ablauf und in unserem Angebot ändert sich nichts.


 

ASSAULT AIR BIKE CHALLENGE

01.10.2019
Zum 01. Oktober startete unsere Assault Air Bike Challenge. Unter dem Motto „driving home for Christmas“ gilt es bis Weihnachten so viele Kalorien auf dem Assault Bike zu fahren wie möglich. Dabei handelt es sich um eine individuelle Challenge, die jeder Athlet für sich absolviert.

Als Zielwerte haben wir 5.000 | 8.000 | 10.000 Kalorien vorgegeben.

Du fragst Dich: WARUM?

1. Du tust etwas gutes für deine Fitness!

2. Der Weihnachtsbraten schmeckt noch besser!

3. Du verlierst die Angst vor dem Bike!

4. Es macht soooo Spaß!

 

 

 

 

 

 

 

 


INHOUSE OPEN GEHEN INS ZWEITE JAHR

25.2.2019
Nachdem letztes Jahr unsere Inhouse Open – der kleine Bruder der offiziellen CrossFit Open – ein voller Erfolg war, findet dieses Jahr an jedem Sonntag während der Open ein großes Event für all unsere Mitglieder statt. Registrierte Athleten absolvieren das jeweilige CrossFit Open WOD und zusätzlich dazu treten fünf Teams in den  Inhouse Open gegeneinander an.


CROSSFIT OPEN UND INHOUSE OPEN 2018

26.2.2018
An jedem Samstag während der Open findet ein großes Event für all unsere Mitglieder statt. Registrierte Athleten absolvieren das jeweilige CrossFit Open WOD und zusätzlich dazu haben wir dieses Jahr erstmals die „Inhouse Open“ ins Leben gerufen.
> Fotogalerie ansehen